Change Cool

Veränderungen lösen Stress aus. Bei Personen, deren Aufgabe es ist einen Veränderungsprozess zu initiieren und umzusetzen, kommt dies besonders zum Tragen. Hoher Erfolgs- und Zeitdruck, geringe Einflussmöglichkeiten und Ablehnung durch die Beteiligten zeichnen ein besonderes Stressprofil für Changemanager. Dieses Seminar bietet Informationen zu den typischen, stressauslösenden Momenten im Zuge von Change.

Selbst- und Stressmanagement für Change Manager

Veränderungen lösen Stress aus. Bei Personen, deren Aufgabe es ist einen Veränderungsprozess zu initiieren und umzusetzen, kommt dies besonders zum Tragen. Hoher Erfolgs- und Zeitdruck, geringe Einflussmöglichkeiten und Ablehnung durch die Beteiligten zeichnen ein besonderes Stressprofil für Changemanager. Dieses Seminar bietet Informationen zu den typischen, stressauslösenden Momenten im Zuge von Change.

„Zähne zusammenbeißen und durch“ ist keine Methode, da Changeprozesse oft lange dauern und die Chance auf Überforderung hoch ist. Gleichzeitig hängt die erfolgreiche Umsetzung des Changeprozesses von der Gelassenheit und Zuversicht des Changemanagers ab.

Das Gleichgewicht zwischen An- und Entspannung, Aktivität und Ruhe, Stress und Erholung ist bei Changemanagern oft gestört. Dennoch gehört Stress zum Leben, er vermag sogar die Leistungsfähigkeit zu erhöhen. Aber um die positiven Effekte von Stress zu nutzen, bedarf es eines bewussten Umgangs mit den eigenen Ressourcen und aktiver Entscheidungen.

Ziel des Seminars ist es, ein eigenes Stressmanagementprogramm zu entwickeln und stabil umzusetzen.

Methoden aktiven Lernens
  • Einzelarbeit
  • Gruppenarbeit
  • Impulsvorträge
  • Entspannungs- techniken fürs Büro
  • Bewegungs- übungen
  • Traumreisen Symbolarbeit

Inhalte

  • Gefühle in Veränderungsprozessen
  • Betroffene und Macher haben unterschiedliche Motiviationspunkte
  • Veränderung braucht Zeit und Geduld
  • Analyse der eigenen Stressoren
  • Entlastungsmöglichkeiten identifizieren
  • Entspannungstechniken, die für den Arbeitsplatz geeignet sind
  • Entwicklung individueller Ziele und konkreter Schritte zur kurz- und mittelfristigen Stressbewältigung
  • Haltungsziele statt Leistungsziele
  • Selbstcoaching mit den Tools des Zürcher Ressourcenmodells

Zielgruppe

Berater und Führungskräfte mit dem Auftrag zur Veränderung

Dauer

2 x 2 Tage

Comments are closed.