VOBA_SterneDesSports_7138_ohne-1

RG Speyer greift nach den Sternen

Die Rudergesellschaft Speyer 1883 sorgt weiter für Schlagzeilen. Nachdem die RGS bereits die Jury des Vereinspreises des Deutschen Ruderverbandes überzeugen konnte, folgte im vergangenen Jahr auch die Auszeichnung des „Großen Sterns des Sports“ in Silber. Damit ist der Verein Landessieger in Rheinland-Pfalz und qualifiziert sich darüber hinaus auch für das Bundesfinale in Berlin am 18.01.2021.


Das Erfolgsprojekt GRIT

Das Mädchenprojekt GRIT wurde dem Deutschen Ruderverband bereits bei der Einreichung der Bewerbung zum DRV-Vereinspreis vorgestellt. GRIT steht dabei für Mut, Charakter und Durchsetzungsvermögen – Werte, die den jungen Mädchen vermittelt werden. Die Verabschiedung von gemischten Trainingsgruppen hin zu spezifischen Trainingsangeboten für Mädchen, löste einen Hype im Verein aus. So ist die prozentuale Entwicklung der weiblichen Mitglieder im Verein seit 2017 um 16,2% gestiegen. Damit einhergehend stieg auch der Anteil der männlichen Mitglieder. Für die Umsetzung arbeitete die RGS mit verschiedenen Partnern zusammen. Ein weiteres Ergebnis ist, dass sich die Mädchen mehr zutrauen, sich im Verein wohlfühlen, ausgelastet sind und sich sozial engagieren. Dr. Martina Schott, kooptiertes Präsidiumsmitglied des DRV und Teil des Vorstandsteam der RGS, betont folgendes „Frauen sind wichtig, um Rudervereine erfolgreich in die Zukunft zu führen, sowohl quantitativ als auch qualitativ. Die fehlende weibliche Perspektive in vielen Vereinen verhindert Wachstum und notwendigen Wandel“.

Wettbewerb „Sterne des Sports“

Das Konzept und die Aussagen überzeugte auch Jurymitglieder des Wettbewerbes „Sterne des Sports“. Seit 2004 würdigt der DOSB zusammen mit dem Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) besondere Aktivitäten oder Angebote von Sportvereinen. Die Projekte umfassen dabei umfangreiche Themengebiete, wie beispielsweise Bildung und Qualifikation, Ehrenamtsförderung, Gesundheit und Prävention, Gleichstellung, Integration und Inklusion sowie Klima-, Natur- oder Umweltschutz. Die RG Speyer konnte mit ihrem Projekt den großen Silbernen Stern erreichen und tritt nun am 18.01.2021 auf Bundesebene gegen die Sieger der anderen Bundesländer an.

Einen spannenden Video-Beitrag dazu hat die ARD erstellt. Diesen könnt ihr euch hier angucken. Zum Bundesfinale wird die Sportschau ebenfalls live übertragen. Aufgrund von Corona wird die Veranstaltung jedoch online stattfinden und nicht wie sonst üblich – als Gala mit dem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier – ausgetragen.
Der Deutsche Ruderverband gratuliert der Rudergesellschaft Speyer zu dem bisher Erreichten und wünscht viel Erfolg für das Bundesfinale am 18.01.2021.


Hajo Hollatz DRV

Text: Mit freundlicher Genehmigung von Hajo Hollatz DRV. Der Originalartikel ist hier zu finden.
Foto: Vereinigte VR Bank Kur- und Rheinpfalz eG

Comments are closed.