Change Maker

Immer mehr Veränderungsprozesse sind erforderlich, um die
Zukunftsfähigkeit des eigenen Unternehmens abzusichern. Da 60% aller
Changeprozesse scheitern, ist es sinnvoll Know How und Skills zu diesem
Thema im eigenen Haus abrufen zu können, um den Erfolg der Projekte sicher zu stellen und mit externen Beratern auf Augenhöhe zu arbeiten.

Darum geht es!

Immer mehr Veränderungsprozesse sind erforderlich, um die
Zukunftsfähigkeit des eigenen Unternehmens abzusichern.

Da 60% aller Changeprozesse scheitern, ist es sinnvoll Know How und Skills zu diesem
Thema im eigenen Haus abrufen zu können, um den Erfolg der Projekte sicher zu stellen und mit externen Beratern auf Augenhöhe zu arbeiten.

Diese Fortbildung vermittelt grundlegendes Wissen zum Design und die begleitende Umsetzung kleiner und mittlerer Veränderungsprozesse. Darüber hinaus trägt Wissen über Changemanagement zur Entemotionalisierung bei. Je mehr Betroffene über Changemanagement wissen, desto geringer sind Ängste und Widerstände.

Deshalb eignet sich die Fortbildung CHANGEMAKER auch für Personen, die von Changeprozessen betroffen sind, ohne Führungsverantwortung im Rahmen des Prozesses zu haben.

Methoden aktiven Lernens
  • Einzelarbeit
  • Gruppenarbeit
  • Impulsvorträge
  • Case Studies
  • Rollenspiele
  • TED Talk
  • PPP Karaoke
  • Videofeedback
  • Back at Work Projects

Frau Dr. Schott versteht es geballtes Know how in praxisgerechte situative Beratung umzusetzen. Für meinen Changeprozess hat Sie mir wesentliche Impulse gegeben und entscheidend zum Erfolg des Projektes beigetragen. Vielen Dank dafür. W. Redlich, TK

Module

Change Management

Worum geht es dabei?
  • Organisationsverständnis und Prozessmodelle
  • Systemische Beratungsansätze
  • Beraterrollen und Beratungskodex
  • Der interne Berater

Dauer 1 Tag

Der Plan

Veränderung als Prozess designen
  • Designentwicklung
  • Phasenmodell des Change
  • Roadmap und erste Maßnahmen
  • Kommunikation zum Prozess
  • Stakeholder und notwendige Verträge

Dauer 2 Tage

Den Sack zumachen

Abschluss eines Veränderungsprozesses
  • Ergebnissicherung: Was soll als Ergebnis festgehalten werden?
  • Verankerung in den Strukturen, Regeln und Ablaufprozessen
  • Learnings aus dem Prozess
  • Kommunikation zum Ergebnis
  • Erfolge feiern
  • Dauer 1 Tag

    Die ganze Welt ist in uns

    Psychologie der Beratung
    • Was bringe ich für diese Aufgabe mit?
    • Was sind meine Stärken, was sind meine Verführbarkeiten?
    • Ich-Zustandsmodell der Transaktionsanalyse

    Dauer 2 Tage

    Die Aktion

    Veränderungsprozesse umsetzen
    • Kreative Methoden zur Beteiligung
    • Projektmanagement
    • Interventionen, wenn es nicht nach Plan läuft
    • Konfliktmanagement

    Dauer 2 Tage

    Erst denken, dann handeln

    Diagnosetools
    • Welche Informationen brauche ich, um einen Veränderungsprozess zu designen?
    • Problemdefinition und Hypothesenbildung
    • Analysetools - Befragungen, Metaphern, Planspiele, Dokumentenanalyse, Workshops

    Dauer 1 Tag

    Kommunikation ist alles

    Moderationstechniken
    • Rollen und Aufgaben in moderierten Sitzungen
    • Phasen einer Moderation
    • Methoden zur Einstimmung, Problemdefinition, Lösungsentwicklung, Bewertung, Entscheidung
    • Protokollierung
    • Intervention im Diskussionsverlauf

    Dauer 2 Tage

    Ihr Nutzen

    • Know How und Skills im eigenen Haus
    • Entwurf und Begleitung kleinerer Projekte ohne fremde Hilfe möglich
    • Begleitung größerer Projekte auf Augenhöhe mit externen Beratern
    • Ruhe in den Prozessen durch Sicherheit und Kompetenz

    Comments are closed.